Ruhrpott-Bambi

Juni 24, 2010

Kulturhauptstadt 2010 – eine Episode

Filed under: Lustiges — Beatrix Gutmann @ 2:19 pm

„Kulturhauptstadt 2010“ sind wir ja hier in diesem Jahr und es passiert ne Menge: Schachtzeichen, Ruhratolle und wasweissichalles. Was aber jedes Jahr stattfindet ist das Rü-Fest. Rüttenscheid ist sowas wie die Partymeile von Essen und einmal im Jahr feiert sich der Stadteil selbst, mit Bratwurstbuden, teurem China-Frass und natürlich jeder Menge Saufbuden. Nun gut, es gibt auch eine Menge Bühnen und hier treten Bands auf, die vielleicht gar nicht schlecht sind.
Und natürlich gibt es auf der 2,5 KM langen Strecke den einen „Hotspot“, der coole Treff für blasierte Mittvierziger(innen), die auf jugendlich machen, indem sie tranceartig zu Techno-Musik hin- und herschaukeln als würden sie unter Hospitalismus leiden. Gut, ich war auch dort, sass mit einer Freundin an einen Tisch gequetscht und dachte, ich bekomme einen Hörsturz.

Wir haben also beschlossen, die herzliche Lokalität zu verlassen, um uns abseits der Feiermeile in eine urige „Heinz-Kneipe“ niederzulassen. Dort lief gerade ein Fussballspiel England – USA und überwiegend alte Leute bevölkerten den düsteren Raum. Ein Rollator begrüsste uns einladend am Eingang. Wir liessen uns nicht beirren, trotzten den misstrauischen Blicken der Anwesenden und tranken einfach Bier.
Nach einer Weile haben wir uns an einen Tisch verzogen um ein wenig über den Laden und vor allem die „freundliche“ Bedienung zu lästern. Die schaute uns nämlich immer so an, als wollte sie uns eins in die Fresse hauen.
Nach einer Weile kamen zwei ältere Frauen und ein ebenso älterer Mann hinzu und bestellten sich etwas zu essen. „Ellie“ die Bedienung brachte Kartoffelsalat und Würstchen, dazu ne Tube Senf.
Beim nächsten Bier, dass sie den Gästen brachte, konnte sie nicht mehr an sich halten und sagte im derbsten Ruhrpott-Speech:
„Watt soll datt denn!“ (Hält vorwurfsvoll die Senftube hoch…) „Andere wollen auch noch watt haben! Weisse eigentlich watt datt kostet?“ Die Damen zucken die Schultern und Ellie schnaubt kopfschüttelnd von dannen. Wir haben vor Lachen auf den Sitzen gelegen.
„Watt soll datt schon kosten!?“ sagt die eine Dame. „Datt is ja noch nichma Löwensenf, sondern der von Aldi. Der kostet 90 Pfennig!“
Diese Aussage führte bei uns zu einer Fast-Kollaps, aber das war noch nicht alles.
Weil wir die Situation so witzig fanden, haben wir den Schwiegervater meiner Freundin angerufen, der auch auf dem Fest war. 5 Minuten später war „Mount-Erwinsest“ da.
Sofort liess er seinen Charme spielen und punktete bei den Mädels, die ihn direkt anhimmelten.
Die eine fragte neugierig, in welcher Beziehung Erwin denn zu uns beiden stände und ob er wohlmöglich der Liebhaber sei. „Wie soll ich das machen, mit 155 Kilo,“ sagte Erwin. „Ausserdem, was soll ich mit solchen Hühnern?“
„Auch ein Maulwurf findet mal ein blindes Loch!“ konterte die neugierige Dame.
Jetzt war es aus für mich, mein Kreislauf versagte, ich bekam keine Luft mehr und bin an einem Lachanfall gestorben.

Thats Ruhrpott

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: